Telefon

Telefondienste

Telefone für Mitarbeitende
Jede/r Mitarbeiter/in erhält automatisch eine eigene Rufnummer mit zugehörigem Telefongerät und einer Voice Mail (Anrufbeantworter).

Telefone für Labore
Einige Labore sind mit Telefongeräten und eigener Rufnummer ausgestattet. Diese Geräte haben einen geringeren Funktionsumfang und in der Regel keine Voice Mail.

Hinweis
Alle Telefongeräte werden Räumen zugewiesen. Bitte melden Sie, wenn ein Telefongerät in einen neuen Raum umgezogen wird, via E-Mail an rz.it-support@hs-offenburg.de.

VoIP TK-Anlage

An allen Standorten der  Hochschule Offenburg wird die VoIP (Voice over IP) –Technologie eingesetzt. Das bedeutet, dass die Gesprächsdaten über das Datennetz der Hochschule übertragen werden. Die verwendete VoIP-TK Anlage ist eine OMNIPCX der Firma Alcatel-Lucent und bietet Ihnen eine Reihe von nützlichen Funktionen. 

Z. B.:

-          Voice Mail (Anrufbeantworter)

-          Namensuche im HS Telefonbuch des Telefongeräts

-          Anbindung an CTI-System (Computer Telefonie Integration)

-          Faxe per E-Mail senden und empfangen

 

Es werden die folgenden drei VoIP – Telefon Typen eingesetzt.

4018 für Labore
4028 für Mitarbeiter
4038 für Sekretariate
 

Wie erhalte ich meine persönliche Rufnummer?

Alle Mitarbeiter, Professorinnen und Professoren erhalten Ihre persönliche Rufnummer automatisch bei der Einstellung.

Der persönlichen Rufnummer wird nicht nur der Nachname (bei Namensgleichheit auch der Vorname) sondern auch die Raumnummer zugeordnet. Nachname und Raumnummer erscheinen im Display der Telefongeräte, sobald Ihre Rufnummer gewählt wird.


Wie wird das Telefon angeschlossen?

Rückseite des Telefons

Blau

PC:   Hier kann ein PC oder anderes Netzwerkgrät angeschlossen werden (Das Telefon hat einen internen 2 Port Gigabit Switch).

Rot

LAN:  Hier wird das Netzwerkabel angeschlossen.

Grün

Hier wird das Netzteil angeschlossen wenn kein PoE (Power over Ethernet) zur Verfügung steht.


Wie verwende ich die Voice Mailbox (Anrufbeantworter)?

1. Voice Mailbox Ersteinrichtung 

 LED blinkt

  • Die Taste mit dem "Brief Symbol „ drücken (Displayinfo beachten)
  • „1 neue Sprachnachricht“ durch Tastendruck neben Display oder durch „OK“auswählen.
  • Standard Passwort 0000  eingeben und danach ändern.
  • Jetzt noch Vor- und Nachname auf sprechen.
  • LED erlischt

Sobald Sie Anrufe an die Voice Mailbox weiterleiten, werden den Anrufern Ihre Begrüßungsansagen vorgespielt.

2. Einrichten der Begrüßungsansage

  • Taste "mit dem Brief Symbol "
  • Taste  „Sprachnachricht" (oder „OK")
  •  Passwort eingeben (Standard Passwort 0000  - wenn Sie kein anderes Passwort vergeben haben)
  • Weitere Optionen: 0
  • Persönliche Optionen: 4 
  • Ändern der Begrüßung: 2
  • Persönliche Begrüßung: 1 (bzw. Begrüßung bei längerer Abwesenheit: 4 ; bzw. bei besetzt: 5; Ändern des aufgezeichneten Namens: 6)
  • Aufsprechen der Begrüßung
  • Bestätigen: #
  • Zurück: *

3. Auswahl der Begrüßungsansage
(Standard Begrüßung bzw. Persönliche Begrüßung oder Begrüßung bei längerer Abwesenheit)

  • Taste "mit dem Brief Symbol "
  • Taste  „Sprachnachricht" (oder „OK")
  • Passwort eingeben (Standard Passwort 0000  - wenn Sie kein anderes Passwort vergeben haben)
  • Weitere Optionen: 0
  • Persönliche Optionen:
  • Auswahl der Begrüßung: 1 ("Standard Begrüßung" bzw. "Persönliche Begrüßung")
    oder
    wenn Sie länger abwesend sind, "Begrüßung bei längerer Abwesenheit": 4

4. Voice Mailbox einschalten (Anrufbeantworter aktivieren)

  •   *11 4999   Rufumleitung sofort auf Mailbox aktivieren
  •   *12 4999  Rufumleitung bei besetzt auf Mailbox
  •   *13 4999  Rufumleitung nach Zeit (3-4 Rufe) auf Mailbox
  •   *14 4999  Rufumleitung nach Zeit und bei besetzt auf Mailbox
  •   *10    Rufumleitung löschen

5. Voice Mailbox abfragen

  • LED blinkt  Taste "Brief Symbol" drücken (Displayinfo beachten)

Folgende Begrüßungsansagen stehen zur Verfügung

Standardbegrüßung:
Die Standardbegrüßung ist ein Standardtext, gefolgt von Ihrem Namen, wenn Sie diesen bei der "Voice Mailbox" Ersteinrichtung aufgesprochen haben, bzw. über das Menü Persönliche Optionen aufgenommen haben.
Persönliche Begrüßungsansage:
Die persönliche Begrüßung ist eine von Ihnen aufgenommene Ansage, die über das
Menü für die Begrüßungsverwaltung aktiviert wird. Sie ersetzt die Standardansage und wird für interne und externe Anrufer abgespielt.
Begrüßung bei längerer Abwesenheit:
Wenn Sie für einen längeren Zeitraum telefonisch nicht erreichbar sind, empfehlen wir Ihnen, eine Begrüßung für längere Abwesenheit in Ihrer Mailbox zu erstellen.
Informieren Sie die Anrufer über den Zeitraum der Abwesenheit und an wen sie sich gegebenenfalls wenden können. Die Anrufer hören Ihre Ansage, haben aber keine Möglichkeit eine Nachricht zu hinterlassen.
Wenn Sie die Begrüßung für längere Abwesenheit löschen, hören Anrufer sofort wieder Ihre persönliche Begrüßung bzw. die Standardbegrüßung, wenn Sie keine persönliche Begrüßung eingerichtet haben.
Begrüßung bei besetzt:
Wenn Sie gerade telefonieren, können Sie die Anrufer benachrichtigen, dass Sie momentan nicht erreichbar sind. Die Anrufer hören Ihre Ansage, haben aber keine Möglichkeit eine Nachricht zu hinterlassen.

Bitte beachten
Wenn Sie die "Standard Begrüßung" oder die "Persönliche Begrüßungsansage" auswählen, haben die Anrufer die Möglichkeit eine Nachricht zu hinterlassen.

Bei der Auswahl "Begrüßung bei längerer Abwesenheit" und "Begrüßung bei besetzt" haben die Anrufer keine Möglichkeit eine Nachricht zu hinterlassen.


Wie lauten die Kurzwahltasten?

222Telefonzentrale Offenburg
920Telefonzentrale Gengenbach
0Amtsholung
90Privatgespräche
*11Rufumleitung sofort
*12Rufumleitung bei besetzt
*13Rufumleitung nach Zeit
*14Rufumleitung besetzt/nach Zeit
*10Rufumleitung löschen
*24

Rufweiterschaltung (Partner) einrichten /ändern

d. h. * 24 + Passwort + Partnernebenstelle

*24

Rufweiterschaltung (Partner) löschen
d.h. *24 + Passwort (0000) + eigene Nbst-Nr.

*15

Rufumleitung fern ein d.h. *15 +Rufnummer
(welche umgeleitet werden soll)+ Passwort (0000)

*16Rufumleitung fern löschen d.h. *16 +Rufnummer
(der Nebenstelle, die gelöscht werden soll)+ Passwort (0000)
##Heranholen ungezielt d.h. innerhalb einer Gruppe (TasteHolen)
#*Heranholen gezielt
*28Apparat sperren
*28 + PasswortApparat aufschließen
*29Paßwort verändern (Standard 0000)
*65Terminruf
*25Herausschalten aus Sammelanschluss
*26Hereinschalten in Sammelanschluss
33-er Konferenz
1Rückruf
**2Wahlwiederholung
*0MFV-Wahl
*34Rückruf bei besetzt löschen
Rückfragezurück zum wartenden Teilnehmer
Gespräche verbindenRufnummer wählen und auflegen
oder Gespräch anmelden und dann auflegen

/

Ich brauche einen analogen Anschluss für mein Moden/Fax o.ä.

Ana­lo­ge An­schlüs­se kön­nen nur in den Ge­bäu­den A,B,C, DTR und in Tei­len des Ge­bäu­des D an­ge­bo­ten wer­den

Ich bin in einer War­te­schlei­fe oder Te­le­fon­kon­fe­renz und soll eine Zahl drü­cken aber es geht nicht.

Die Ton­wahl oder MFV(Mehr­fre­quenz­wahl­ver­fah­ren) ist nicht aktiv. Ein­fach im Ge­spräch die *0 wäh­len. Im Dis­play er­scheint die An­zei­ge MFV

"Service Desk" ist zur Zeit nicht verfügbar

Mo­men­tan ist das E-Mail For­mu­lar "Ser­vice Desk" in un­se­rem Ser­vice­por­tal de­ak­ti­viert.
Falls Sie sich an uns wen­den möch­ten, schrei­ben Sie bitte eine E-Mail an:
rz.it-support@hs-offenburg.de 

Momentan ist das E-Mail Formular "Service Desk" in unserem Serviceportal
wegen einer SPAM-Flut deaktiviert.

Falls Sie sich an uns wenden möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an:

rz.it-support@hs-offenburg.de

Momentan ist das E-Mail Formular "Service Desk" in unserem Serviceportal
wegen einer SPAM-Flut deaktiviert.

Falls Sie sich an uns wenden möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an:

rz.it-support@hs-offenburg.deMo­men­tan ist das E-Mail For­mu­lar "Ser­vice Desk" in un­se­rem Ser­vice­por­tal
wegen einer SPAM-Flut de­ak­ti­viert.
Falls Sie sich an uns wen­den möch­ten, schrei­ben Sie bitte eine E-Mail an:
rz.​it-support@​hs-offenburg.​de