WebVPN (VPN ohne Client)

Gleich weiter zum Verbindungsaufbau WebVPN

WebVPN ist ein VPN-Zugang ohne lokal installierten Client und ist besonders dann sinnvoll, wenn kein VPN-Client installiert werden kann, z.B. auf fremden Rechnern. Die Verbindung wird mit einem Web-Browser aufgebaut.

Es wird immer eine Authentifizierung über das Campus-Benutzerkonto durchgeführt. Existiert ein zusätzlicher Freischaltungsantrag, wird dies bei den Zugriffsrechten berücksichtigt. 

Technik

WebVPN nutzt eine SSL/TLS-Verschlüsselung zwischen dem lokalen Client und dem VPN-Router an der Hochschule.

Nach Aufbau der Verbindung arbeitet der VPN-Router als Proxy, d.h. er baut eine zweite Verbindung zum gewünschten Server auf. Die Server sehen als Kommunikationspartner immer nur den Proxy und dessen IP-Adresse aus dem Campusnetz. Diese zweite Verbindung vom Proxy zum Server richtet sich nach den Vorgaben des Clients (z.B. http oder https) und kann durchaus auch unverschlüsselt sein.

Beim Anzeigen von Webseiten werden alle weiterführenden Links so umgeschrieben, dass sie auf den Proxy zeigen.

WebVPN

Die WebVPN Verbindung wird über einen Web-Browser aufgebaut. Über die Portalseite haben Sie Zugang zu Webseiten und je nach Berechtigung auch zu einigen speziellen Anwendungen.

Aufruf: http://vpn.hs-offenburg.de/webvpn

  • Nach dem Authentifizierungsdialog erscheint die Portalseite mit einem zusätzlichen Adressfeld, das nun an Stelle des Brower-Adressfeldes verwendet werden muss, wenn die Verbindung über WebVPN gehen soll.
  • Im linken Portal-Menü finden Sie
    • einige Bookmarks zur HSO
    • einige Dateiordner von zentralen Fileservern (je nach Berechtigung)
    • die Möglichkeit den Cisco AnyConnect VPN-Client zu installieren und aufzurufen (hier nicht relevant)
  • Wird die Portalseite mit weiterführenden Links verlassen, erscheinen im rechten oberen Teil des Browsers zusätzliche Icons zur Steuerung und Rückkehr zu der Portalseite

Wichtig: Nutzen Sie bei manueller Eingabe einer Internetadresse (URL) nicht wie gewohnt das Eingabefeld des Browsers, da sonst der VPN-Router umgangen wird. Statt dessen ist die URL im Adress Feld des VPN-Portals oder über das entsprechende Steuerungs-Icon rechts oben einzugeben.

Wichtig: Die Bookmarks des Browsers können nicht für Verbindungen über WebVPN genutz werden, da deren URL nicht vom Proxy umgeschrieben werden können.

Enthaltene Leistungen

WebVPN:
Sie können diesen Service von überall benutzen, um ohne Installationsaufwand auf Dienste im Intranet zuzugreifen.

"Service Desk" ist zur Zeit nicht verfügbar

Mo­men­tan ist das E-Mail For­mu­lar "Ser­vice Desk" in un­se­rem Ser­vice­por­tal de­ak­ti­viert.
Falls Sie sich an uns wen­den möch­ten, schrei­ben Sie bitte eine E-Mail an:
rz.it-support@hs-offenburg.de 

Momentan ist das E-Mail Formular "Service Desk" in unserem Serviceportal
wegen einer SPAM-Flut deaktiviert.

Falls Sie sich an uns wenden möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an:

rz.it-support@hs-offenburg.de

Momentan ist das E-Mail Formular "Service Desk" in unserem Serviceportal
wegen einer SPAM-Flut deaktiviert.

Falls Sie sich an uns wenden möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an:

rz.it-support@hs-offenburg.deMo­men­tan ist das E-Mail For­mu­lar "Ser­vice Desk" in un­se­rem Ser­vice­por­tal
wegen einer SPAM-Flut de­ak­ti­viert.
Falls Sie sich an uns wen­den möch­ten, schrei­ben Sie bitte eine E-Mail an:
rz.​it-support@​hs-offenburg.​de